Der Gestiefelte Kater 3D sammelt weiter goldene Eier – die Kinocharts des Woche

09. Jan 2012 0 Kommentare von

Mangels 3D-Neustarts in den USA gibt es auch keine Meldungen in den US-3D-Kinocharts der Top 5 diese Woche. Auf dem Spitzenplatz landet der preisgünstige Exorzismus-Streifen The Devil Inside mit 34,5 Mio. Dollar Einspiel- der drittbeste Januar-Start aller Zeiten. Und das bei einem F-Cinemascore, der schlechtesten zu vergebenden Note. Die 2011-Starts Die Abenteuer von Tim und Struppi landen mit weiteren 6,6 Mio. Dollar auf Platz 8, The Darkest Hour mit zusätzlichen 3,14 Mio. Dollar auf Platz 11, Martin Scorseses Hugo Cabret spielt weitere 1,55 Mio. Dollar und damit Rang 13 ein.

In den deutschen Kinocharts ist es bezogen auf die Stereoskopie auch weiterhin ruhig, erst im Februar startet mit Underworld Awakening eine neue 3D-Produktion. Mit 2,5 Mio. verkauften Tickets war es ein starkes Kinowochenende, dass noch von Schulferien und dem Feiertag im Süden profitiert haben dürfte. Auf dem Spitzenplatz prügelt sich Sherlock Holmes mit Spielen im Schatten und Erzfeind Moriaty im Gehirnschach um rund 335.000 Besucher. Der französische Sensationserfolg um einen aristokratischen Querschnittsgelähmten und seinem vorbestraften farbigen Assistenten, besser bekannt als Ziemlich beste Freunde beschert Senator einen formidablen Start mit rund 300.000 Besuchern- mit einem gigantischen Kopienschnitt von knapp 2000 Besuchern! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jahresstart!

Auf dem dritten Rang (nach Besuchern, aber auf dem zweiten nach Umnsatz) findet sich der stereoskopische 3D-Animations-Dauerbrenner der Vorweihnachtssaison: Der Gestiefelte Kater konnte im Jahresendspurt noch zum erfolgreichsten Animationsfilm des Jahres 2011 aufsteigen, diese Woche verdreht er weiteren 280.000 Katzenliebhabern den Kopf. Mit gesamt etwa 2,6 Mio. Besuchern überholte Der Gestiefelte Kater nun den hauseigenen Transformers 3 als erfolgreichsten Film der seit drei Jahren eigenständigen Paramount. Weltweit hat sich Dreamworks’ CGI-Swashbuckler mit bisher über 440 Mio. Dollar Einspiel in die Top 10 der erfolgreichsten Dreamworks-Animationsfilme vorgekämpft.

Detlev Buck lässt Mini-Schweiger Matthias Schweighöfer zusammen mit weiteren rund 275.000 Zuschauern in Rubbeldiekatz das feline Tierchen magnetisieren. Die Top 5 beschließt das Sqeequel Alvin und die Chipmunks: Chipbruch mit rund 225.000 Zuschauern- zumindest nach Besuchern, nach Umsatz beschließt Mission: Impossible – Phantom Protokollmit weiteren 175.000 verkauften Tickets, der mit einer Gesamtzahl von 1,4 Mio. Besuchern seinen Vorgänger überholte.

The Darkest Hour holt in der zweiten Woche weitere rund 30.000 Besucher und damit Platz 16, gefolgt von Mein Freund der Delfin mit gleicher Besucherzahl auf Platz 17 und dem Pinguin-Sequel Happy Feet 2 auf Rang 18 mit zusätzlichen 25.000 Gästen.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Sherlock Holmes: Spiel im Schatten – rund 335.000 Zuschauer
  • Platz 2: Ziemlich beste Freunde – rund 300.000 Zuschauer
  • Platz 3: Der Gestiefelte Kater – rund 280.000 Zuschauer
  • Platz 4: Rubbeldiekatz – rund 275.000 Zuschauer
  • Platz 5: Alvin und die Chipmunks: Chipbruch – rund 225.000 Zuschauer

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

Kinocharts

Der Verfasser

Autor von DigitaleLeinwand.de, 3D-Experte, Blogger, Social Media-Native, Geocacher, Trendscout, offizieller Prince of Persia - Desert Challenge Blogger
No Responses to “Der Gestiefelte Kater 3D sammelt weiter goldene Eier – die Kinocharts des Woche”

Leave a Reply