HUGO und THE ARTIST räumen ab – die Oscar-Gewinner der 84. ACADEMY AWARDS

27. Feb 2012 0 Kommentare von

Zum 84. mal wurden diese Nacht die Academy Awards, aka Oscars vergeben. Es war eine mittelmäßige Verleihung, souverän, jedoch ohne prägnante Highlights. Anachronistisch und fast ein bisschen höhnisch mutete das Bühnendesign mit all den Filmrollen und Filmstreifen im ehemaligen Kodak-Theatre an, dass seinen Namen einbüßte, so wie Kodak aufgrund verschlafener Digitalisierung pleite ging. Host Billy Crystal moderierte sich charmant und mitunter singend durch den Abend. Das Duell sollte heißen: Schwarz/Weiß und Stumm gegen Farbe und 3D. Gewonnen haben beide, sowohl The Artist, als auch Hugo Cabret.

Insgesamt gab es in diesem Jahr 23 Nominierungen für 3D-Filme. Geholt wurden allerdings nur fünf, allesamt von Hugo Cabret. Die größte Enttäuschung: Wim Wenders Tanzfilm in 3D PINA konnte den Oscar in der Kategorie Dokumentarfilm nicht gewinnen, diesen räumte die Doku über ein Underdog-Football-Team Defeated ab. Das lag der Jury mehr als Tanztheater.

Der Favorit der diesjährigen Verleihung war Martin Scorseses stereoskopische Romanverfilmung Hugo Cabret, der insgesamt für elf Academy Awards nominiert war. Die wichtigsten Oscars für den Besten Film und die Beste Regie gingen an Michel Hazanavicius, bzw. The Artist. Durchaus gerechtfertigt, wenn auch schade für Marty. Diese Oscars konnte Hugo Cabret gewinnen:

  • Kamera
  • Art Direction
  • Sound Editing
  • Sound Mixing
  • Visual Effects

Die Kategorie Schnitt ging stattdessen an Verblendung, Kostüm-Design an The Artist, Adapted Screenplay an The Descendants, Score an The Artist.

Transformers 3 konnte keinen Oscar gewinnen. Alle drei Kategorien Sound Editing, Sound Mixing und Visual Effects gingen an Hugo Cabret. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes- Teil 2 ging ebenfalls leer aus, der MakeUp-Oscar ging an The Iron Lady, Art Direction und Visual Effects an Hugo Cabret.

Die Abenteuer von Tim und Struppi waren bedauerlicherweise nur für den Score-Oscar nominiert, dieser ging aber The Artist. Und auch Rio bekam beim Song kein Gold. Bei den Animationsfilmen bleibt es mit dem Sieger Rango dieses Jahr flach, Der gestiefelte Kater und Kung Fu Panda 2 bleiben undekoriert. Und Pixar geht dieses Jahr komplett leer aus, der Langfilm Cars 2 war nicht nominiert, der Kurzfilm La Luna musste gegenüber The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore zurückstehen.

ich geh jetzt ins Bett. Aber vorher hab ich noch den Oscargewinner The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore in voller Länge für euch:

 

Hier die Übersicht meiner Vorhersagen und der tatsächlichen Gewinner:

Kategorie:
Vorhersage:
Gewinner:
Best PictureHugoThe Artist
ActressMeryl StreepMeryl Streep
ActorJean DujardinJean Dujardin, The Artist
Supporting ActressJessica ChastainOctavia Spencer, The Help
Supporting ActorMax von SydowChristopher Plummer, Beginners
DirectorMartin ScorseseMichel Hazanavicius, The Artist
Animated FeatureRangoRango
Original ScreenplayA SeparationMidnight in Paris
Adapted ScreenplayHugoThe Descendants
Art DirectionHugoHugo
CinematographyHugoHugo
Costume DesignThe ArtistThe Artist
Documentary (Feature)PINAUndefeated
Documentary (Short)God is the Bigger ElvisSaving Face
Film EditingHugoThe Girl with the Dragon Tattoo
Foreign-language FilmA SeparationA Separation
MakeupThe Iron LadyThe Iron Lady
Music (Original Score)The Adventures of TintinThe Artist
Music (Original Song)Man or MuppetMan or Muppet
Short Film (Animated)The Fantastic Flying Books of Mr. Morris LessmoreThe Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore
Short Film (Live Action)RajuThe Shore
Sound EditingTransformers 3Hugo
Sound MixingThe Girl with the Dragon TattooHugo
Visual EffectsRise of the Planet of the ApesHugo
Auszeichnungen

Der Verfasser

Autor von DigitaleLeinwand.de, 3D-Experte, Blogger, Social Media-Native, Geocacher, Trendscout, offizieller Prince of Persia - Desert Challenge Blogger
No Responses to “HUGO und THE ARTIST räumen ab – die Oscar-Gewinner der 84. ACADEMY AWARDS”

Leave a Reply