THOR (Kenneth Branagh)

27. Apr 2011 0 Kommentare von

Während die Superhelden mittlerweile alle an posttraumatischen Erlebnissen leiden, ist es manchmal Kinozeit für richtige Helden, da greift man gerne auf Götter zurück. Aber die amerikanische Marvel-Comic-Kiste hat auch hier mit THOR die perfekte Mischung parat, der Comicfigur, Superheld und Gott in einer Person vereint. Und um die 150 Mio. Dollar-Produktion anders in Szene zu setzen, beflügelt man THOR, gespielt von australischer Importware Chris Hemsworth mit Kenneth Branaghs shakespearschen Großgeist als Regisseur. Warum man es nicht richtig krachen lässt und Göttersagen auch gleich nativ in 3D dreht, sei dahin gestellt.

Auf Hammer-Witze müsst ihr hier übrigens verzichten.

Zum Inhalt: Asgard – das sagenumwobene Königreich der Götter. Hier hat sich der mächtige Thor (Chris Hemsworth) als wagemutiger und tapferer Krieger einen Namen gemacht. Doch durch eine rücksichtslose, mutwillige Entscheidung entfesselt der ebenso arrogante Donnergott aufs Neue einen seit Generationen befriedeten Krieg im Götterreich. Zur Strafe wird Thor daraufhin von seinem Vater Odin (Anthony Hopkins) auf die Erde verbannt und ist gezwungen, sein Dasein unter den Menschen zu fristen. Die Rückkehr in seine Heimat ist ihm erst gestattet, wenn er gelernt hat, seine Überheblichkeit zu zügeln und seine Kräfte nach den göttlichen Regeln von Asgard zum Wohle aller einzusetzen. Es ist ein harter Aufschlag auf der Erde für Thor – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Wissenschaftlerin Jane Foster (Natalie Portman) und ihr Team nehmen den jungen Mann auf, der direkt vor ihren Augen wie ein Stein vom Himmel fällt. Auch das Militär wird schnell auf den ungewöhnlich kampferprobten Fremden aufmerksam. Denn dieser hadert schwer mit seinem Schicksal und stößt bei der Suche nach seinem Machtsymbol, dem Hammer, immer wieder an die Grenzen der irdischen Welt. Doch dann bietet sich ihm die Gelegenheit zur Bewährung: Ein übermächtiger Gegner, der im Verbund mit den dunkelsten Kräften seiner Heimat Asgard steht, beginnt, die Erde mit einem Inferno zu überziehen. Nur Thor ist in der Lage, die Menschheit zu beschützen…

 

Filmstart auf den deutschen 3D-Leinwänden für den postkonvertierten THOR ist der 28. April 2011, mehr Infos auf der offiziellen Webseite http://www.thor-film.de

 

Der offizielle deutsche Trailer für THOR:

YouTube Preview Image

Der 3D-Trailer im Side-by-Side-Format:

Die THOR-Bildergalerie:

Das deutsche Plakat für THOR


Weitere Artikel zum Film:

Bilder © Paramount  · Alle Rechte vorbehalten.

3D Filme

Der Verfasser

Autor von DigitaleLeinwand.de, 3D-Experte, Blogger, Social Media-Native, Geocacher, Trendscout, offizieller Prince of Persia - Desert Challenge Blogger
No Responses to “THOR (Kenneth Branagh)”

Leave a Reply